Mittwoch, 6. Mai 2015

Kleine Rahmen


Huhu ihr Lieben!

Heute zeige ich euch etwas, was jeder mit Fimo, Premo und Co. machen kann. 
Geeignet für Dekorationen auf Karten, für Scrapbooking und auch als Schmuck. Neugierig?


Das sind kleine Rahmen aus diversen Polymer Clays. Verwendet habe ich zusätzlich Molds. 
Das sind Formen aus Silikon oder Kunststoff, in die man die Knete rein 
drückt und nach dem raus lösen hat man eine fertige Form. Diese Molds kann man kaufen, aber auch selber machen. Z.B. aus Baumarkt-Silikon und Stärke.

Ich habe verschiedene Sorten verwendet, das tolle ist, man kann sie untereinander mischen.
Also Fimo mit Premo, Premo mit Cernit usw.
So sahen meine noch nicht gebackenen Rahmen aus. Die Farben verändern sich teilweise nach dem backen.


Ich backe sie auf einer kleinen Fliese für 15 Minuten bei 110° Das reicht bei so kleinen, dünnen Teilen aus.
Mann muss auch nicht so sauber arbeiten, denn man kann die gebackenen Teile noch bearbeiten.

Hier sieht man es gut, das die Ränder nicht sauber sind:


Mit einem Skalpell einfach das Überstehnde abschneiden, oder mit einer Pfeile abfeilen.
Dann schaut das ganze so aus:


Ich habe dann noch ein paar gemacht, diese aber noch nicht gebacken.
Man muss nämlich die Sachen nicht gleich backen, sondern kann sie solange
liegen lassen, bis man genug hat ums den Ofen nicht halb leer anschalten zu müssen.
Ich habe zwar einen kleinen Mini-Ofen für mein Fimo, aber auch da
wäre noch genug Platz für weitere Sachen.

Auf dem Foto sieht man meine selbst gemachten Molds.
Ich hoffe ich konnte euch vielleicht ein wenig "anstecken" Und euch zeigen,
das wirklich jeder etwas hübsches aus Fimo machen kann.



Liebe Grüße Cinni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen